Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Privatsphäre-Einstellung

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind und deshalb auch nicht abgewählt werden können. Wenn Sie wissen möchten, welche Cookies das sind, finden Sie diese einzeln im Datenschutz aufgelistet. Unsere Webseite nutzt weiterhin externe Komponenten (Youtube-Videos, Google Analytics), die ebenfalls Cookies setzen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Energetische Quartierssanierung

Profitieren Sie als Hausbesitzer

Energetisches Quartierskonzept für die Quartiere „Altstadt“, "Osthofe", „Süd-Ost“ und „Gotlandweg“ in Soest.

Mit dem Ziel bis 2030 klimaneutral zu werden reagiert die Stadt Soest auf die aktuellen Herausforderungen unserer Zeit. Zentrale Aufgabe auf dem Weg zu diesem Ziel ist die Verringerung des Energieverbrauchs und dadurch der CO2-Emissionen im Stadtgebiet.Private Haushalte verbrauchen etwa ein Viertel des gesamten Endenergieverbraus in Deutschland. Mehr als zwei Drittel des privaten Energieverbrauchs wird verwendet, um Räume zu heizen. In Soest liegt daher ein Schwerpunkt der Klimaschutzbemühungen darin, Privathaushalte durch Beratungs- und Förderangebote beim Energiesparen zu unterstützen.Nach den positiven Erfahrungen mit dem Quartier „Gotlandweg“ wurden auch für die Quartiere „Altstadt“, „Osthofe", und „Süd-Ost“ Quartierskonzepte entwickelt und ein Sanierungsmanagement eingerichtet, um die Themen Sanierung und Wohnumfeldentwicklung voranzubringen. Neben angebotenen Veranstaltungen und Fachvorträgen können sich Immobilieneigentümerinnen und -eigentümer kostenlos, unabhängig und unverbindlich zu ihren Sanierungsmaßnahmen beraten lassen.
Vorteil

Vorteile der Sanierunggebiete

Eigentümer und Eigentümerinnen von Immobilien in den Sanierungsgebieten profitieren bei Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen von einer steuerlichen Begünstigung. Diese beinhaltet

  • für Maßnahmen an zu eigenen Wohnzwecken genutzte Gebäude und Baudenkmale eine jährliche Abschreibung über 10 Jahre zu 9% der anerkannten Kosten (§10f EstG) und
  • für Maßnahmen an allen weiten Gebäuden im Sanierungsgebiet eine jährliche Abschreibung über 8 Jahre zu 9% und über 4 Jahre zu 7% (§7h EstG).

Beispiel:
Beispielrechnung mit fiktiven Zahlen
Modernisierungs-/ Instandsetzungskosten: 100.000
• Einkommen p. a. 80.000 €
• Persönlicher Steuersatz 30%
• § 10f EStG (selbstgenutztes Wohnhaus, über 10 Jahre 9% Sonderabschreibung)

Einkommensteuer
• Ohne Sonderabschreibung: 24.000 €
• Mit Sonderabschreibung: 80.000 € 9.000 € = 71.000 € *0,3 => 21.300€
• Steuerersparnis pro Jahr: 2.700 €
• Steuerersparnis über 10 Jahre: 27.000 €

Um von der erhöhten steuerlichen Absetzung zu profitieren, ist vor Beginn der Maßnahme Kontakt zum Sanierungsmanagement aufzunehmen. Die erforderlichen Unterlagen können Sie unter Nennung Ihrer vollständigen Kontaktdaten an sanierung@soest.de senden. 

Die Liste mit den einzureichenden Unterlagen kann hier heruntergeladen werden

Grundlage der Modernisierungsvereinbarung sind die Bescheinigungsrichtlinien zur Anwendung der §§ 7h, 10f und § 11a des Einkommensteuergesetzes

Die Sanierungsgebiete haben darüber hinaus weitere Vorteile. Beispielsweise können Sie eine kostenlose und unabhängige Vor-Ort-Beratung zu den Schwerpunktthemen energetische Sanierung und Heizungstausch buchen. Um Sie bei der Umsetzung der Empfehlungen zu unterstützen, bietet die Stadt Soest ein eigenes Förderprogramm, welches Dämmarbeiten und den Austausch von Gas- und Ölheizungen bezuschusst.

Darüber hinaus plant das Sanierungsmanagement regelmäßige Aktionen, wie z.B. Thermografieaktionen und Veranstaltungen in den Quartieren.

Vorteil

Vorteile der Sanierunggebiete

Eigentümern und Eigentümerinnen von Immobilien in den Sanierungsgebieten profitieren bei Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen von einer steuerlichen Begünstigung. Diese beinhaltet

  • für Maßnahmen an zu eigenen Wohnzwecken genutzte Gebäude und Baudenkmale eine jährliche Abschreibung über 10 Jahre zu 9% der anerkannten Kosten (§10f EstG) und
  • für Maßnahmen an allen weiten Gebäuden im Sanierungsgebiet eine jährliche Abschreibung über 8 Jahre zu 9% und über 4 Jahre zu 7% (§7h EstG).

Um von der erhöhten steuerlichen Absetzung zu profitieren, ist vor Beginn der Maßnahme Kontakt zum Sanierungsmanagement aufzunehmen. Die Liste mit den einzureichenden Unterlagen kann hier heruntergeladen werden.

Die Sanierungsgebiete haben darüber hinaus weitere Vorteile. Beispielsweise können Sie eine kostenlose und unabhängige Vor-Ort-Beratung zu den Schwerpunktthemen energetische Sanierung und Heizungstausch buchen. Um Sie bei der Umsetzung der Empfehlungen zu unterstützen, bietet die Stadt Soest ein eigenes Förderprogramm, welches Dämmarbeiten und den Austausch von Gas- und Ölheizungen bezuschusst.

Darüber hinaus plant das Sanierungsmanagement regelmäßige Aktionen, wie z.B. Thermografieaktionen und Veranstaltungen in den Quartieren.

Sanierungsgebiete

Sanierungsgebiet Gotlandweg

Mit dem 2017 fertiggestellten integrierten energetischen Konzept für das Wohngebiet am Gotlandweg wurde eine Grundlage geschaffen, um das Thema Sanierung und Wohnumfeld weiter voranbringen zu können. Zur Unterstützung von Sanierungsmaßnahmen wurde die Firma energielenker GmbH zur Durchführung des Sanierungsmanagements und der kostenlosen Beratung beauftragt.

Ansprechpartner:

Stadt Soest
Frau Kroll-Fiedler

energielenker GmbH
Herr Hoogen
Telefon: 02571 5886623

Gebäudetypisierung zum integrierten energetischen Quartierskonzept: "Wohnen mit Zukunft am Gotlandweg"

Weitere Informationen zum downloaden

Sanierungsgebiet Osthofe

Sanierungsgebiet Altstadt

Sanierungsgebiet Süd-Ost

Sanierungsratgeber

Zu jedem Quartier wurden Sanierungsratgeber bzw. Gebäudesteckbriefe erstellt, welche Gebäudetypen (z.B. Bungalow, Einfamilienhäuser aus den 60ern und 70ern) beschreiben und einen ersten Überblick über energetische Sanierungsmaßnahmen geben, welche sich für die jeweiligen Gebäudetypen eignen. 

Gotlandweg

Altstadt, Süd-Ost, Osthofe

Kommende Veranstaltungen

Newsletter-Anmeldung

Über aktuelle Themen und Veranstaltungen informiert das Sanierungsmanagement über einen Newsletter.

Logo energielenker projects GmbH

energielenker projects GmbH

Unser Kooperationspartner

Logo der KfW

Die Energetische Quartierssanierung wird durch das Programm „Energetisch Stadtsanierung“ (432) der KfW gefördert.